Herzschlag und Taktstock - Philharmoniker bei Herzdruckmassage


Herzstillstand macht auch vor Menschen mit Rhythmusgefühl keinen Halt. Das erkannten die Duisburger Philharmoniker und erlernten im Rahmen der Kampagne "DU - ich drück' Dich!" die lebensrettende Herzdruckmassage.

Auf den schwebenden Gärten zwischen FORUM Duisburg und Theater lagen am Montag, den 24. Juni, zur Mittagszeit zahlreiche Torsi von Dummy-Puppen, die geduldig die Übungen über sich ergehen ließen. Eine Delegation der Duisburger Philharmoniker stellte sich der Herausforderung und ließ sich durch medizinisches Fachpersonal anleiten. Die Künstlerhände, die sonst musisch sensibel Saiten, Tasten oder Bogen bedienen, wurden herzhaft und kraftraubend zur Herzdruckmassage eingesetzt.

Auch zahlreiche Passanten legten Hand an und erfuhren die richtigen Abläufe, wenn jemand einen Herzstillstand erleidet. Hier taten sich besonders junge Mitbürgerinnen und Mitbürger hervor, die engagiert anpackten, während manch' älteres Semester eher Berührungsängste zeigte.

Das Veranstalterquartett aus Evangelischem Klinikum Niederrhein, dem Johanniter Krankenhaus in Rheinhausen, der Johanniter Unfallhilfe und der Bürgerstiftung Duisburg freute sich über den Zulauf. Die Aktion hat neue potenzielle Lebensretter hervorgebracht, die im Notfall besser reagieren können als Ungeübte.