Glückliche Pärchenbildung beim Ruhrdax 2012

In den Räumen der Haniel Akademie fand am 19. September eine besondere Kontaktbörse statt: Der Ruhrdax 2012 ließ die Herzen der Unternehmer und der Gemeinnützigen höher schlagen.

Zusammen kam, was zusammen gehörte. 53 Vereinbarungen, sogenannte Matches, wurden mit der festen Absicht getroffen, in naher Zukunft das jeweilige Projekt umzusetzen. Mindestens genauso wichtig wie die gelungenen Abschlüsse sind die vielen Kontakte und Verbindungen, die beim Ruhrdax geknüpft wurden. Im Alltag haben Unternehmen und gemeinnützige Institutionen wenige Berührungspunkte, aber beim Ruhrdax entstanden Begegnungen auf Augenhöhe mit offenen Ohren für die Welt des Gesprächspartners.

Es war der Bürgerstiftung Duisburg ein besonderes Anliegen, dass der Ruhrdax just im Mercator-Jahr in Duisburg Einzug hielt. Demnach waren die Freude und Energie entsprechend groß, mit mehreren Personen als Makler beim Heimspiel mitzuwirken.
Die persönlichen Rückmeldungen sowohl von Unternehmer- als auch von Gemeinnützigenseite waren durchweg positiv, sodass der erste Samen auf fruchtbaren Boden gefallen ist.
Alle Matches mit Duisburger Beteiligung und deren Realisierung werden von der Bürgerstiftung begleitet und dokumentiert. Wir freuen uns, die Geschichten hier zu erzählen.