Die Aktien für Gemeinnützigkeit steigen: RUHRDAX 2013 in Bochum

Buntes Treiben im Bochumer Ratssaal. Dort, wo sonst bei Ratsversammlungen diskutiert wird, kamen am Donnerstag, den 10. Oktober, 80 gemeinnützige Organisationen und 50 Wirtschaftsunternehmen aus dem Ruhrgebiet zusammen. Das gemeinsame Ziel hieß, die ehrenamtlichen Aktivitäten und damit die Region zu stärken.

Mit Ertönen des Gongschlags kurz vor 18 Uhr wurde der „Handel“ auf dem ehrenamtlichen Parkett eröffnet. Innerhalb kürzester Zeit liefen die Verhandlungen um die begehrten Kontrakte auf Hochtouren. Im gediegenen Ambiente des Ratssaals machten die Vertreter der gemeinnützigen Organisationen durch phantasievolle Verkleidungen und „Bauchläden“ auf ihre Belange aufmerksam und kamen so ins Gespräch mit den Unternehmensvertretern.

Die vielen zufriedenen Gesichter der rund 200 Teilnehmer am Ende des Tages zeigten, dass gemeinnützige Organisationen wie Unternehmen ihr Tagesziel erreicht hatten. Auch wer am Ende der Ehrenamtsbörse keine Vereinbarung in den Händen hielt (80 wurden erreicht), hatte doch etliche Kontakte knüpfen und Engagement-Ideen mit nach Hause nehmen können.