Auch im Alter sicher durch die Stadt

Ältere Verkehrsteilnehmer, seien es Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer, sind im Straßenverkehr fast vier Mal so häufig in Unfälle verwickelt wie die Gruppe der 25- bis 64-Jährigen. Deshalb klären die Bürgerstiftung und die Netzwerkpartner von "Duisburg. Aber sicher!" Senioren über die Gefahren im Straßenverkehr auf.

Eines unserer Speed Display misst, wie schnell sich die vorbeirauschenden Fahrzeuge nähern. Auf einer Anzeigetafel, die gut sichtbar für die Autofahrer ist, wird die entsprechende Geschwindigkeit ausgewiesen. Das Bewusstwerden des eigenen Tempos bewegt Autofahrer dazu, ihre Geschwindigkeit der Verkehrslage entsprechend auszurichten.

Die Senioren werden im Gegenzug in Vorträgen über ihr verkehrssicheres Verhalten in Hinblick auf ihre eingeschränkte Mobilität und Sinneswahrnehmung informiert. Die Broschüre "Auch im Alter sicher in der Stadt mobil" fasst nochmal die wesentlichen Punkte zusammen.

Mitgemacht:
Natürlich hat die Erstellung der Broschüre Kosten verursacht. Gern nehmen wir Spenden an, um diesen und die anderen Bereiche der Verkehrssicherheit in Duisburg auszubauen.

Unsere Netzwerkpartner bei "Duisburg. Aber sicher!":
Polizei Duisburg, Duisburger Verkehrsgesellschaft, Stadt Duisburg und Duisburg Marketing.