Wir wollen, dass sie sicher ankommen!

Rolf-Dieter Hagemann


Besonders Kinder und Senioren, die sogenannten schwachen Verkehrsteilnehmer, liegen uns am Herzen. Dank unserer Speed Displays heißt es: "Tempo runter, Rücksicht nehmen!"

Fünf Geschwindigkeits-Informations-Systeme (Speed Displays) sind über das Stadtgebiet verteilt. Heranfahrenden Verkehrsteilnehmern wird die jeweilige Stundenkilometerzahl angezeigt, wodurch diese ihre Geschwindigkeit meist anpassen.

Diese Speed Displays können bei uns von Vereinen oder Initiativen beantragt und ausgeliehen werden. Bevorzugte Standorte der Geschwindigkeitsmessung liegen in Wohnstraßen, Spielstraßen oder Tempo-30-Zonen und vor Schulen, Kindertagesstätten, Jugendzentren, Sporteinrichtungen, Senioreneinrichtungen oder Krankenhäusern.

Rolf-Dieter Hagemann

Wollen auch Sie sich aktiv für ein besseres Verkehrsklima in Duisburg einsetzen? Das Projekt "Verkehrssicherheit" betreut Rolf-Dieter Hagemann:
verkehrssicherheit(at)buergerstiftung-duisburg.de.

An diese Emailadresse können Sie uns auch Hinweise schicken, sollte ein Speedy nicht ordnungsgemäß funktionieren. Meist kann innerhalb weniger Tage Abhilfe durch einen Batteriewechsel etc. geschaffen werden.

Projektpartner:
Die GfB hilft uns freundlich bei der Montage und Demontage der Speed Displays und die Stadt Duisburg stellt uns die Auswertungen aus den Lesegeräten zur Verfügung. Herzlichen Dank!

Jede Unterstützung, sei es durch gute Wünsche, finanzielle Hilfe oder Mitarbeit, ist sehr willkommen. Wir freuen uns über Ihre E-Mail an info(at)buergerstiftung-duisburg.de oder Ihren Anruf unter 0203/ 393 88 86.