Duisburg Kontor: Grüner Daumen hoch


Es wird grüner auf dem Großmarkt in Duisburg-Kaßlerfeld: Gemeinsam mit dem Duisburg Kontor setzte die Bürgerstiftung Duisburg die ersten Pflanzen und somit sichtbare Zeichen der bundesweiten Kampagne „Natur in graue Zonen“.

Der Asphalt ist weg, die Bodenproben waren unbedenklich, jetzt geht es ans Eingemachte: Am Großmarkt des Duisburg Kontors hat man den Worten Taten folgen lassen und der Natur Platz gemacht. Geschäftsführer Peter Joppa, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Manfred Berns und Bürgermeister Manfred Osenger nahmen persönlich die Pflanzkelle in die Hand. Unterstützt wurden sie durch Michaela Shields und Edith Klingsporn vom Wissenschaftsladen Bonn und fachlich angeleitet von der Diplom-Biologin Ulrike Aufderheide.

Über die Gestaltung der naturnahen Flächen freuen wir uns sehr. Die ersten Areale dieser Art sind für die heimische Tier- und Pflanzenwelt ein Gewinn und für das menschliche Auge ein Wohltat.

Mitgemacht:
Wir suchen weitere Firmen, die ihr Gelände natürlicher gestalten wollen. Melden Sie sich gern im Projektbüro der Bürgerstiftung Duisburg.
Sind auch Sie naturverbunden und möchten Duisburg grüner machen? Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Kooperationspartner:
Das Duisburg Kontor ist hier unser lokaler Partner. Die Idee entstammt dem Wissenschaftsladen Bonn.