Hinterhofidylle in Hochfeld


Dreckige Fingernägel bleiben nicht aus, wenn man mit Erde fuhrwerkt. Das nahmen bei der Pflanzaktion von "Natur in graue Zonen" alle Beteiligten gern in Kauf. Die Bürgerstiftung Duisburg hat mit drei Hochfelder Partnern für unterschiedliche naturnahe Flächen gesorgt.

Dr. Michael Willhardt war schnell von der Idee zu begeistern: Grüne Inseln auf dem grauen Firmenareal von Willhardt konnte er sich gut vorstellen. Natürliche Beete sowie ein entsiegelter Parkplatz, der durch einen Blumenschotterrasen aufgewertet wird, sind das Ergebnis.

Mitgemacht:
Interessierte Firmen mit dem entsprechenden Mut, das Alltagsgrau zu durchbrechen, können sich gerne bei der Bürgerstiftung Duisburg im Projektbüro melden. Wir informieren Sie über die Kampagne „Natur in graue Zonen“ und besprechen die weiteren Schritte mit Ihnen.
Sind auch Sie naturverbunden und möchten Duisburg grüner machen? Unterstützen Sie uns mit einer Spende.

Kooperationspartner:
Willhardt & Wosnitzka ist hier unser lokaler Partner. Die Idee entstammt dem Wissenschaftsladen Bonn.