Ab in den Süden: Lesezelle für Ungelsheim

Die Bürgerstiftung Duisburg zieht mit der letzten Lesezelle für dieses Jahr auf’s Land. Im Bibelgarten der evangelischen Auferstehungsgemeinde Duisburg Süd findet die „DU liest!“-Station eine neue Heimstätte.

Gott sei Dank haben wir es noch vor Weihnachten geschafft, unsere herbeigesehnte Lesezelle aufzustellen. Die Ungelsheimerinnen und Ungelsheimer haben sich den Öffentlichen Bücherschrank gewünscht und somit konnten wir ihn als verfrühtes Weihnachtsgeschenk übergeben. Damit die Lesezelle unter einem guten Stern steht, fand Pfarrer Rainer Kaspers bei der Einweihung Mitte Dezember ein paar warme Worte. Die Bücherschrankpatinnen und -paten freuten sich auf ihre neue Aufgabe und haben bereits den Freitag zum "Entsimmeln" ausgerufen (zur Erklärung: Alte Schätzchen wie Simmel, Konsalik etc. liest heutzutage keiner mehr, daher werden diese Exemplare aussortiert.).

[weiterlesen]


Obacht bei Emails der Bürgerstiftung

Wir verschicken keine Rechnungen per Email, das ist die wichtigste Botschaft vorneweg. Sollten Sie Zahlungsaufforderungen per Email von uns erhalten, ignorieren Sie diese bitte.

Es rollt eine Spamwelle durch die virtuelle Welt, die nun leider auch die Bürgerstiftung Duisburg erfasst hat: Vermeintlich in unserem Namen werden Emailempfänger zu Zahlungen aufgefordert. Diese Nachrichten stammen nicht von uns!!! Bitte zahlen Sie auf keinen Fall!

Unsere IT-Fachleute arbeiten auf Hochtouren.

[weiterlesen]


Neuigkeiten vom Flachsmarkt im Stiftungsbrief

Rückbetrachtung und Aussicht heißt es am Jahresende bei der Bürgerstiftung: Das große Thema im kommenden Jahr wird unser 15. Geburtstag sein, den wir gern mit Ihnen feiern möchten. Eigentlich bleibt alles gleich und doch wieder nicht.

Wie immer möchten wir um Unterstützung werben, um den Menschen in Duisburg Gutes zukommen zu lassen. Das ist auch in unserem Jubiläumsjahr nicht anders.
Mit Geld, Zeit und Ideen können Sie sich einbringen und mitwirken. Wie wir Vergangenheit und Zukunft miteinander verquicken werden, lesen Sie in unserem Titelthema des Stiftungsbriefes.

Auf Seite 2 geht es um die Tote-Winkel-Spiegel, die Radfahrer und Fußgänger vor Rechtsabbiegeunfällen schützen sollen. Außerdem stellen wir nochmal unser Mediationsangebot vor, von dem sich Duisburgerinnen und Duisburger in Konfliktsituationen helfen lassen können. Hier geht es zum Download, viel Spaß bei der Lektüre!

[weiterlesen]


An die frische Luft gesetzt: Bücherschrank in Duisburg-Bruckhausen

Bisher hat er sich im Inneren aufgehalten, jetzt ging es nach draußen: Der Standort von „DU liest!“ beim Deutschen Roten Kreuz in Bruckhausen zog in die Lesezelle vor dem Haus. Die Bücherfans sind erleichtert und die Bürgerstiftung Duisburg ist froh, geholfen zu haben.

Schon lange gibt es den „Öffentlichen Bücherschrank“ der Bürgerstiftung Duisburg auf der Bayreuther Straße 40 beim DRK und er wird rege genutzt. Kürzlich stellte sich heraus, dass er aus feuerpolizeilichen Gründen nicht mehr im Flur des Gebäudes stehen darf. Die Buchpatin Beate Meuthen, die sich gut und gern um den Standort gekümmert hat, setzte sich für den Verbleib ein.

[weiterlesen]


Es rappelt im Bücherkarton: Lesezelle für Homberg

Die „DU liest!“-Erfolgsstory geht weiter: Auch der Homberger Bismarckplatz verfügt nun über einen „Öffentlichen Bücherschrank“ der Bürgerstiftung Duisburg. Wir wünschen frohes Schmökern.

Einen prominenten Platz hat unsere neue Lesezelle gefunden: Direkt am Bezirksamt Homberg auf dem Bismarckplatz können die Bürgerinnen und Bürger nun unser Motto „geben, nehmen, tauschen, teilen“ ausleben. Herbert Schulz, Vorstand der Bürgerstiftung Duisburg, übergab die Zelle symbolisch in die Hände von Markus Dorok, Leiter der Bezirksverwaltung, Hans-Joachim Paschmann, Bezirksbürgermeister Homberg/Ruhrort/Baerl und Axel Beck vom Werbering Homberg.

[weiterlesen]


„Mars macht mobil – Ist Leben im All möglich?“

Mehrere Robotfahrzeuge erkunden gegenwärtig unseren Nachbarplaneten so genau wie nie zuvor – unter anderem auf der Suche nach Wasser, Biomolekülen und sogar Lebensspuren.

Auch weitere Orte im Sonnensystem haben verblüffenderweise geochemische Eigenschaften, die notwendig sind für die Entstehung von Leben, wie wir es kennen. Außerdem haben Astronomen inzwischen mehr als 3000 Planeten bei anderen Sternen entdeckt. Die Wahrscheinlichkeit wächst also, dass die Erde nicht der einzige belebte Planet im Weltraum ist. Der Vortrag berichtet allgemeinverständlich über die aktuellen Forschungen und Diskussionen. Rüdiger Vaas (bild der wissenschaft) wird uns in der Mercator Matinée am Sonntag, den 25.11. auf die Reise in unendliche Weiten mitnehmen.

[weiterlesen]


Eine Lesezelle im Grünen!

Der Naturgarten an der Liebigstraße in Rumeln ist eine Heimstätte für Pflanzen und Tiere geworden, eine Wirkungsstätte für GartenliebhaberInnen und nimmt jetzt noch eine weitere Spezies auf: die Leseratten! Die Bürgerstiftung Duisburg eröffnete feierlich den ersten der sieben neuen Bücherschränke.

Die neue Lesezelle hat einen gar idyllischen Platz gefunden: Umgeben vom Naturgarten, der gerade herbstlich anmutet, steht sie blau und gut gefüllt bereit für des lesebegeisterte Publikum. Daniel Martens und viele Ehrenamtliche beackern den Naturgarten Rumeln mit Leidenschaft und werden nun auch das weite Feld der Literatur bestellen.

[weiterlesen]