Die Folgen des 24h-Rennens

Männer und Material haben alles gegeben: Das Integrationsteam von Bürgerstiftung Duisburg, AWO und ADFC hat die Herausforderungen des 24h-Rennens mit Bravour gemeistert. Der einzige harte Rückschlag war ein gebrochener Fahrradrahmen, der ausgerechnet Amin Ahmadi an seinem eigenen Fahrrad traf.

Zum Glück verletzte sich Amin nicht bei dem Manöver, war aber sehr betroffen von der abrupten Unterbrechung des Rennens. Der Teamgeist und der Ehrgeiz waren in den Wochen der Vorbereitung entsprechend gestiegen, sodass die Enttäuschung groß war.

Lesen Sie weiter und helfen Sie Amin.

[weiterlesen]


„Neues wagen“: Tag des Dialogs 2018

Auch in diesem Jahr ist die Bürgerstiftung Duisburg Mitveranstalter des Tag des Dialogs. Wir bringen Menschen zusammen, die sich sonst nicht begegnen würden. Beim Austausch mit anderen kann man „Neues wagen“.

Bereits zum 13. Mal wird der Tag des Dialogs begangen. Mitmachen ist ganz einfach: Sie möchten an einem der Dialogtische als GesprächspartnerIn teilnehmen? Oder möchten Sie selbst einen der Dialogtische als GastgeberIn auf die Beine stellen? Wir helfen Ihnen bei der Organisation und dem Ablauf Ihrer Runde.

[weiterlesen]


„Integrations-Team“ startete bei den 24 Stunden von Duisburg

Das Quartett „Integrations-Team Duisburg“ startete beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen am Samstag im Landschaftspark Nord. Die Fahrer waren bunt gemischt, gut trainiert und voller Motivation. ADFC, AWO-Integration und Bürgerstiftung Duisburg drückten ihrem Team die Daumen.

Sogar ein ehemaliger Radprofi war dabei: Laith Alsokhne, der bei der Bürgerstiftung Duisburg an unserem Flüchtlingsprojekt teilnimmt, war früher in Syrien Radrennfahrer. Sein Teamkollege Amin Ahmadi aus Afghanistan schraubt regelmäßig in der Fahrradwerkstatt auf dem AWO-Bauspielplatz. Vom ADFC schwang sich Wolfgang Voßkamp in den Sattel und Team-Captain Joachim Krauß von der AWO-Integration freute sich auf die Herausforderung.

[weiterlesen]


Duisburger Bürgergespräche finden nicht statt

Leider müssen wir aus organisatorischen Gründen die Bürgergespräche absagen. Geplant waren sie für Donnerstag, 16. August 2018, 18:30 bis 20:00 Uhr in der cubus kunsthalle. Wir informieren Sie gern, wenn der Ersatztermin feststeht.

[weiterlesen]


Grüne Inseln in der Königsgalerie

Um Duisburgs Flora und Fauna zu stärken, wurde seinerzeit der Biotopverbund in Leben gerufen. Wie sich grünen Inseln im Stadtgebiet zu einem Netz verbinden, zeigt die Wanderausstellung, die bis zum 21. August in der Königsgalerie zu sehen ist.

Die Ausstellung zum „Biotopverbund in Duisburg“ wurde in einem Gemeinschaftsprojekt der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet, dem Umweltamt der Stadt Duisburg und der Bürgerstiftung Duisburg entwickelt.

[weiterlesen]


Beim Shoppen Leben retten üben: Lifesaver im Herzen Duisburgs

Die Herzdruckkampagne „DU – ich drück‘ Dich!“ stellt die Übungsstation, den Lifesaver, an prominenter Stelle in der Innenstadt auf: Ins Einkaufszentrum FORUM Duisburg wird das fast 400 kg schwere Gerät transportiert und steht dort ab Dienstag, den 10. Juli zu Übungszwecken bereit.

Gemeinsam mit dem Evangelischen Klinikum Niederrhein setzt die Bürgerstiftung Duisburg auf die Tatkraft der Bevölkerung. Die Kampagne „DU – ich drück‘ Dich!“ klärt auf, wie leicht bei einem Herzstillstand ein Menschenleben gerettet werden kann.

Der Lifesaver ist ein Prototyp, an dem jeder und jede die Herzmassage üben kann.

[weiterlesen]


Mercator Matinée: Der neuzeitliche Blick ins All

Die Bürgerstiftung Duisburg lud herzlich zur Mercator Matinée am 1. Juli , 11.15 Uhr ins Kultur- und Stadthistorische Museum ein. Dr. Jürgen Hamel von der Universität Rostock entführte uns in vergangene Zeiten mit seinem Vortrag „Andreas Cellarius ‚Harmonia Macrocosmica‘ und die Astronomie zu Beginn der Neuzeit.“

Die Astronomie der frühen Neuzeit wird aus verschiedenen Quellen gespeist. Die Werke der alten griechischen Gelehrten wurden zuerst über den Umweg der islamischen Welt ins Abendland vermittelt. Copernicus entwickelte sein Weltsystem in Anlehnung an das große Werk des Ptolemäus.

[weiterlesen]