Patenschaften der Bürgerstiftung sind begehrt

Unser Patenschaftsprojekt für Geflüchtete wird gut angenommen. Uns erreichen viele interessierte Anfragen, deshalb suchen wir aktuell wieder engagierte Duisburgerinnen und Duisburger.

Mal ein Eis essen, spazieren, gemeinsam Duisburg entdecken oder Fußball spielen: Es sind kleine Dinge, die Geflüchteten helfen, in unserer Stadt anzukommen. Wenn es spezifischer wird, können wir antworten: Durch unser versiertes Team bekommen Sie Hilfe bei Fragen z. B. zu Wohnraum, Formularen, Gesundheit, Arbeit oder Sprachkursen. Melden Sie sich bei uns und zeigen Sie, wie offen, gastfreundlich und hilfsbereit Duisburg ist. Tel.: 0177-1420299 oder per Email: willkommen(at)buergerstiftung-duisburg.de.

[weiterlesen]


Vielen Dank für die Bücherspenden

Bücher über Bücher erreichen uns und bestätigen die exzellente Annahme unserer Öffentlichen Bücherschränke im Stadtgebiet. "DU liest!" ist eines der bekanntesten Projekte der Bürgerstiftung Duisburg.

Wir danken allen Bücherspenderinnen und -spendern herzlich und freuen uns über weitere Bücher, die direkt zum Standort Königsgalerie gebracht werden. Bei sehr vielen Büchern können wir einen Termin mit unserem Bücherschrankpaten direkt an der Anlieferzone vermitteln.

[weiterlesen]


Bürgerstiftung Duisburg: Unsere News kompakt

Zu unserer letzten Hauptversammlung am 1. Juni 2017 erschien der Stiftungsbrief der Bürgerstiftung. Darin informieren wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre sowie alle interessierten Freunde der Bürgerstiftung über aktuelle Projekte.

Diesmal haben wir unsere "einzigartigen Erlebnisse", die Sanierung der Jugendverkehrsschulen und die große Weiterbildungs- und Jobmesse "KARRIERE IN DUISBURG" vorgestellt. Lesen Sie hier den aktuellen Stiftungsbrief als Pdf-Datei.

[weiterlesen]


Mercator Matinée: Machiavelli und Morus

Die Bürgerstiftung Duisburg lädt herzlich ein zur Matinée am Sonntag, 4. Juni 2017, 11.15 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum.
Vortrag Dr. phil. Stefano Saracino (Gastdozent an der Universität Hamburg und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wien.)


Zwischen Höllenfurcht und Visionen vom „Goldenen Zeitalter“ werden in Gerhard Mercators Epoche gesellschaftliche und politische Weichen gestellt, die noch heute für uns von Bedeutung sind.

[weiterlesen]


Mitbieten: Aktuell 100 € für Wohnzimmerlesung

Der Kriminalhauptkommissar a.D. Heinz Sprenger hat so manchen Verbrecher hinter Schloss und Riegel gebracht. Duisburger erinnern sich zum Beispiel noch lebhaft an die Mafiamorde. Eine exklusive Wohnzimmerlesung mit ihm versteigert nun die Bürgerstiftung.

Er hat einiges zu berichten und liest gern aus seinem kürzlich erschienenen Buch „Der wahre Schimanski – meine spektakulärsten Fälle als Duisburger Chefermittler“. Steigern Sie mit und nutzen Sie die Chance, dem brillianten Ermittler Fragen zu seiner Arbeit zu stellen. Email mit Gebot an redaktion(at)buergerstiftung-duisburg.de.

[weiterlesen]


27. April ist „Tag der Logistik“

Alles zur Logistik, auch betreffend des kaufmännischen und sprachlichen Bereiches bieten wir in wertvollen Informationen, freien Stellen und zahlreichen Weiterbildungsangeboten an: Am Donnerstag, den 27. April, begehen wir den internationalen "Tag der Logistik".

TÜV NORD Bildung in Rheinhausen öffnet die Pforten und gestaltet mit weiteren Firmen aus unserem Netzwerk "Weiterbildung Duisburg" in Trägerschaft der Bürgerstiftung von 12 bis 16 Uhr den „Tag der Logistik“.

[weiterlesen]


Auktion: Einzigartige Ereignisse

Am 25. fällt der erste Hammer: Die Bürgerstiftung Duisburg versteigert einzigartige Erlebnisse, die es nicht zu kaufen gibt. Der Erlös kommt unseren vielseitigen Projekten zugute.

1. Auktion: Eine Führung vor allen anderen durch die Räumlichkeiten des neuen Intercityhotels am Bahnhof am 1. Mai um 10.30 Uhr mit anschließender Teilnahme an der inoffiziellen Eröffnung mit Sektempfang und Häppchen.
Geben Sie Ihr Gebot einfach per Email ab an: redaktion(at)buergerstiftung-duisburg.de. Auf unserer Internetseite oben rechts und auf Facebook finden Sie das jeweilige Höchstgebot.

[weiterlesen]