Spenden

Wir brauchen Sie!

Für das Engagement zugunsten unserer Stadt braucht die Bürgerstiftung Duisburg Ihre Unterstützung.
So können Sie helfen!

Natur

Natur in graue Zonen

Diese Unternehmen werden für die Kampagne "Natur in graue Zonen" Teile ihres Areales entsiegeln und naturnah gestalten lassen. mehr ...

Matinée

Programm 2014

Laden Sie sich hier das aktuelle Programm der beliebten Vortragsreihe "Mercator Matinéen" als Pdf-Datei herunter. Download

 

Verantwortung zeigen

Kulturloge Ruhr
Handwerk und Gemeinwohl
Mercator
Rathausgespräche
DU - ich drück' Dich!
Natur in graue Zonen
DU liest
Typisch Duisburg?!
DU bist willkommen!
RUHRDAX
Erste LESEräume
Verkehrssicherheit
Biotopverbund Duisburg
Frühe Hilfe
Stiftungsdialog
Unsere Stadt Duisburg
Bürgersteine
Medienboxen für Kitas
Lernen vor Ort
Kulturstadtplan für Kinder
Entwicklungsgesellschaft Duisburg
Tag des Dialogs
Open-Air-Konzert im Kantpark
Weltkindertag 2012
Weiterbildung in Duisburg
Bürgerschaftliches Engagement


DU liest! in Marxloh: Gott sei Dank gibt es Bücher satt

„Hah!“ Mit einem triumphierenden Ausruf steuert die betagte Dame das Bücherregal an. „Ich liebe diese Krimireihe. Heute ist mein Glückstag, weil ich diesen Fall noch nicht kenne.“ Sprach‘s und packt das Buch in ihre Handtasche.

Die Kreuzeskirche in Marxloh mit ihrer neuen „DU liest!-Station“ zieht als offene Stadtteilkirche viele Menschen mit geistlichen und geistigen Bedürfnissen an. Kürzlich wurde der Öffentliche Bücherschrank der Bürgerstiftung Duisburg feierlich eingeweiht.
Pfarrer Hans-Peter Lauer verrät mit einem seligen Lächeln, dass der literarische Austausch bereits seit Regalmontage floriert.

Gabriela Grillo, Aufsichtsratsvorsitzende der Bürgerstiftung und studierte Germanistin, lebt das Bücherschrank-Motto „geben, nehmen, tauschen, teilen“ seit langem. Zugang zu Büchern und damit zur Bildung sei für Marxloh sehr wichtig, für Duisburg im Allgemeinen.
Aber auch der Wohltäter Bürgerstiftung Duisburg braucht inzwischen Unterstützung. Die Unternehmerin appelliert an die gut situierten Bürger, das Engagement der Bürgerstiftung finanziell zu unterstützen. Bei weiterhin mageren Spendeneingängen können die Engagementfelder der Bürgerstiftung nicht mehr in gleicher Qualität verfolgt werden. Von manchen müsste man sich komplett lossagen.

[weiterlesen]



Eine Busladung Sicherheit

„Suuuper, schau mal, Mama. Das wäre cool, wenn ich damit immer zur Schule fahren könnte.“ Jonas ist schwer begeistert von dem neu gestalteten Bus der DVG. In riesigen Lettern und mit einem lebensgroßen Foto wirbt der Bus für mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr. So präsentiert sich das Aktionsbündnis “Duisburg. Aber sicher!“, das auch durch die Bürgerstiftung Duisburg intensiv unterstützt wird.

Der Bus sendet prominent und mobil dort seine Botschaft, wo sie empfangen werden soll: auf Duisburgs Straßen. Die verkehrsberuhigte Zone vor dem Theater ist ein gelungenes Beispiel für das gleichberechtigte Agieren von fahrenden und laufenden Verkehrsteilnehmern. Jonas weiß bereits, dass er auch hier nicht einfach über die Fahrbahn laufen darf. Aber die Autofahrer sind langsam unterwegs und gewähren Fußgängern oft Vortritt. Jonas' Mutter ist das Engagement für mehr Verkehrssicherheit sehr wichtig, weshalb sie die Bürgerstiftung Duisburg monatlich mit einem Obolus unterstützt.

[weiterlesen]



Start der Mercator Matinéen: Astronomie im Alltag

Unter dem Titel „DER KOMET IM COCKTAILGLAS“ berichtet Dr. Florian Freistetter, Deutschlands beliebtester Science-Blogger, am 23. März von der Astronomie hinter den Dingen. Vom Wasser, das von eingeschlagenen Asteroiden geliefert wurde, bis zu unserer Nahrung, die aus konvertierter Sonnenenergie besteht.

Vom Fernsehbildschirm, auf dem wir die Reste des Urknalls bewundern können, bis zur Abfolge der Jahreszeiten, die wir einer gigantischen Planetenkollision verdanken. Ein faszinierender Streifzug durch das Alltagsuniversum, der zeigt, wie kosmische Phänomene unser Leben beeinflussen.

Die diesjährige Auftaktveranstaltung der Mercator Matinéen macht die vermeintlich weit entfernten Vorgänge im Weltall für uns erfahrbar. Wir als Bürgerstiftung Duisburg freuen uns auf die neue Reihe gemeinsam mit dem Kultur- und Stadthistorischen Museum sowie der Mercator-Gesellschaft Duisburg.

Die Mercator Matinéen finden statt im

KULTUR- UND
STADTHISTORISCHES MUSEUM

Johannes-Corputius-Platz 1, 47051 Duisburg (Nähe Rathaus)

Eintritt zu den Matineen: 6 €, ermäßigt 4 €
Beginn immer um 11 Uhr
Kartenreservierungen werden empfohlen unter Tel: 0203 283 2640 oder
ksm(at)stadt-duisburg.de
Ein Glas Wein oder Saft sowie der Besuch der Ausstellungen sind inklusive!

[weiterlesen]