Kantpark

Flüchtlinge



Wer kann in Kants Garten gärtnern?

Viele Freiwillige bringen sich begeistert ein, aber neue Mitgärtnerinnen und Mitgärtner sind immer herzlich willkommen: Am Samstag, den 28. Mai, ist ab 15 Uhr wieder Gartenzeit im Kantpark.

Die Hortensien bräuchten eine liebevolle Hand, das Efeu eher eine strenge. Im letzten Gemüsebeet soll gepflanzt werden und Minze und andere Kräuter werden ebenfalls ihren Weg ins innerstädtische Erdreich finden. Kekse und Getränke werden den fleißigen Bienchen die Pausen versüßen.

[weiterlesen]



Neuigkeiten vom Mercatorhaus

Mercator und die Rekonstruktion seines Wohnhauses stößt bei vielen Menschen in Duisburg auf Interesse. Die Bürgerstiftung führt daher ihre erfolgreiche Vortragsreihe in der cubus kunsthalle fort.

Am Sonntag, den 22. Mai, wird der Stadtentwicklungsdezernent Carsten Tum einen informativen Vortrag zum Thema "Was planen die Planer? Gibt es neue Überlegungen zum Städtebau?" halten. Wir freuen uns über viele Besucherinnen und Besucher ab 15 Uhr. Die monatliche Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Atlanten für das Kaminzimmer werden gerne angenommen.

[weiterlesen]



Grüner Daumen hoch in der Altstadt

Die Bürgerstiftung Duisburg hat weitere Botanikfreunde gewonnen: Im Rahmen des Projektes „Natur in graue Zonen“ wird am Montag, den 23. Mai 2016, der Parkplatz am Knüllermarkt bepflanzt.

Rund 15 Kinder der GGS Klosterstraße werden unter fachlicher Anleitung eine Fläche von etwa 50 qm mit heimischen Wildstauden und Kräutern bepflanzen. Auch der Wissenschaftsladen Bonn e.V. freut sich über die begeisterte Annahme seines Pilotprojektes.

[weiterlesen]




Wir sagen Danke ...

... für die großzügige Spende des Wohnungskonzerns Vivawest!


Jetzt spenden


Facebook