Programm der Mercator Matinéen erschienen

"Das Wissen und der Glaube" lautet die Themenreihe der diesjährigen Mercator Matinéen. Als Kooperations-partner freut sich die Bürgerstiftung Duisburg auf neun spannende Veranstaltungen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft.

Der berühmte Sohn unserer Stadt Gerhard Mercator und seine Zeitgenossen sind zu bahnbrechenden Erkennt-nissen in Wissenschaft, Kunst und Philosophie gekommen. Tauchen Sie ein in die Welt und Weltsicht der Renaissance. Hier finden Sie das Programm 2015 und weitere Informationen zu den Mercator Matinéen.

[weiterlesen]



QR-Codes im Kantpark instandgesetzt

Wieder an Ort und Stelle liefern sie den wissbegierigen Smartphonenutzern botanische Informationen: die QR-Codes der Bäume im Kantpark. Als Partner von "Bäume und DUisburg" haben wir als Bürgerstiftung neue Tafeln erstellen lassen, die kürzlich angebracht wurden.

Studierende der Universität Duisburg-Essen hatten ein interaktives Informationsangebot für die Flora im Kantpark entwickelt. Fachlich begleitet wurden sie durch das Amt für Umwelt und Grün der Stadt Duisburg, das nach Semesterende auch die weitere Betreuung des Projektes übernimmt. Die gute Zusammenarbeit zwischen Bürgerstiftung, Verwaltung und Politik hat sichtbare Früchte getragen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

[weiterlesen]



Hamborner Bücherschrank hat einen neuen Paten

Warum in die Ferne schweifen: Der Öffentliche Bücherschrank auf dem Hamborner Markt wird nun von der Psychatrischen Hilfsgemeinschaft betreut.

Die Projektkoordinatorin von "DU liest!", Angela Dollhausen, kann sich eine Sonntagsfahrt sparen, nämlich jene nach Hamborn. Die Psychatrische Hilfsgemeinschaft, die bereits in ihren Geschäftsräumen in Neumühl eine "DU liest!"-Station aufgenommen hat, bestückt jetzt auch das wetterfeste Regal der Bürgerstiftung auf dem Hamborner Marktplatz mit neuen Büchern. Einer ihrer Standorte ist in unmittelbarer Nähe, sodass die Aufgabe gern übernommen wurde.

Die Bürgerstiftung Duisburg freut sich über die ausgebaute Kooperation und bedankt sich in diesem Zuge bei allen treusorgenden Bücherschrankpaten.

[weiterlesen]