KulturPott.Ruhr

Flüchtlinge


Duisburger für Duisburger Themen

 



Auktion zum Tag der Stiftungen: Führung durch Schloss Landsberg

Die bundesweite Auktion vieler Bürgerstiftungen hat auch unser Feuer entfacht: Die Bürgerstiftung Duisburg bietet eine exklusive Führung durch Schloss Landsberg und einen anschließenden Snack im Schloss für insgesamt sechs Personen an.

Das restaurierte Anwesen ist in Besitz der August-Thyssen-Stiftung und der Namensgeber ist mit seinen Angehörigen in der Familiengruft im Bergfried beigesetzt. Der Rundgang gibt Einblicke in das Privatleben der Industriellenfamilie und wird ab sofort für die unbezahlbaren Gelegenheiten bis zum Tag der Stiftungen am 1. Oktober angeboten. Das Mindestgebot beträgt 10 €. Angebote können auf der Seite www.hood.de (Suchbegriff Bürgerstiftung Duisburg) abgegeben werden.

[weiterlesen]



Mercator Matinée: „Die Entdeckung der Frauen in der Renaissance“

Zwei Phänomene der Renaissance: Frauen werden von Männern ›entdeckt‹, als Herrscherinnen, Mitregentinnen, als Dichterinnen und Malerinnen. Doch die Frauen der Renaissance entdecken auch sich selbst, entdecken, dass sie in einer Gesellschaft, die von Männern geführt und geprägt wird, Stellung beziehen können. Die Bürgerstiftung Duisburg legt Ihnen diese Matinée am 24.09. besonders ans Herz.

Nicht nur an jenen Orten, an die sie von Männern traditionell gebunden wurden und verbannt worden waren, sondern auch in männlichen Domänen: der Kunst und der Politik. Der Referent Thomas Blisniewski erzählt von Dichterinnen, Malerinnen, Musikerinnen, Fürstinnen, Mäzeninnen und Lebedamen, die den Männern auf Augenhöhe begegneten. In ihren literarisch-rhetorischen Briefdialogen, ihren politischen Entscheidungen, ihren künstlerischen Ambitionen oder ihrer strategischen Weitsicht nötigten sie den männlichen Herrschern, Künstlern und Denkern Respekt ab. Welche Verehrung das weibliche Geschlecht erfuhr, zeigen Darstellungen religiöser und idealisierter Frauen.

[weiterlesen]



Bürgerstiftung Duisburg bekommt Zuwachs

Seit Anfang September hat die Bürgerstiftung Duisburg eine neue Auszubildende an Bord: Desiree Felz wird uns im Projektbüro unterstützen und in drei Jahren die Prüfung zur Kauffrau für Büromanagement ablegen.

Die Duisburgerin ist 25 Jahre jung, Mutter zweier Kinder und freut sich auf ihre neue Aufgabe: „Mir liegt Organisatorisches und die Arbeit in einer Stiftung hat zusätzlich interessante Aspekte. Die Aufnahme ins Team war herzlich und ich bin gespannt, was und wen ich kennenlernen werde.“ Sie folgt als Azubine auf Dora Witkowska, die nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung nun festangestellt bei uns arbeitet.

[weiterlesen]